Allgemeine Zeitung Alzey

 

Jazz-Nomadin wird sesshaft

04.12.2010 - BECHTOLSHEIM

Von Barbara Mümpfer

NAHAUFNAHME Sängerin Elke Diepenbeck möchte in Bechtolsheim „Kulturscheune“ errichten

Das alte Bauernhaus mitten in Bechtolsheim ist so gemütlich, dass man gar nicht mehr vom hölzernen Esstisch im großen Wohnbereich aufstehen möchte. Freigelegte schwarze Balken kontrastieren mit Feldsteinen und weiß gekalktem Fachwerk, an den Wänden setzen große Drucke des Pop-Art-Künstlers James Rizzi farbenfrohe Akzente, und mittendrin vermittelt Hund „Buddy“, ein griechisches Findelkind, das auf dem Sofa schläft, den Eindruck von Ruhe und Behaglichkeit. Hier lässt es sich gut leben - und arbeiten auch.

Hausherrin Elke Diepenbeck hat nämlich noch viel vor mit dem Anwesen direkt neben der Ortsverwaltung. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem Akustik-Gitarristen Roland Kalus, möchte sie im hinteren Teil des Hofes in einer alten Werkstatt und in ehemaligen Pferdeställen eine „Kulturscheune“ einrichten.

Musikalische Bandbreite: „Alles außer Klassik“

Die Voraussetzungen dafür sind günstig: Die 49-Jährige hat sich bereits einen Namen als Sängerin gemacht, tritt auf nationaler und internationaler Ebene gemeinsam mit bekannten Künstlern auf und wurde in mehreren Revuen als Schauspielerin mit viel Beifall bedacht. In Bechtolsheim will sie sich mit ihrer Gruppe „Ladies NYGHT“ am 12. Dezember mit einer „himmlisch glitzernden Weihnachtsshow“ vorstellen - und wer die drei Damen Elke Diepenbeck, Nanni Byl und Annika Klar schon einmal live erlebt hat, weiß, dass man sich auf ein großartiges Erlebnis voller Jazz, Soul, und südamerikanische Klänge freuen darf, das Mann und Frau, Alt und Jung gleichermaßen Vergnügen bereitet.

Natürlich kann eine Kulturscheune in Bechtolsheim erfolgreich sein - sagt Sängerin Elke Diepenbeck (im Hintergrund Nanni Byl von der Gruppe Ladies Nyght). Foto: photoagenten / Axel Schmitz

Die musikalische Bandbreite der schlanken Künstlerin ist groß: „Ich singe alles außer Klassik“, erklärt sie schmunzelnd, „Und ich singe alles gleich gern - Jazz ebenso wie Lieder amerikanischer Songwriter, Gospels, Pop und Rock“. Mit ihrer 15-köpfigen Band „Nightbirds“ sind die Power-Frauen von „Ladies NYGHT“ seit Jahren Publikumsmagnet des Wilhelmstraßenfests in Wiesbaden. Und wenn in den Mainzer Kammerspielen die überaus beliebten Zeitgeistrevuen auf dem Programm stehen, kann es sein, dass Elke Diepenbeck nicht nur die Vokal-Arrangements mit den Kolleginnen und Kollegen einstudiert, sondern auch selbst über die Bühne wirbelt.

Aber wie ist das: Jahrelang Auftritte in ganz Deutschland, gern auch mal eine Tournee mit dem Landesjugendjazzorchester Hessen nach Syrien - und jetzt häuslich werden und eine Kulturscheune in Rheinhessen einrichten? Elke Diepenbeck sieht darin keinen Widerspruch: „Seit dem 11. September 2001 und der Euro-Einführung haben es freischaffende Künstler immer schwerer, ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Hatte ich früher zwei bis drei Auftritte wöchentlich in Kultureinrichtungen oder bei Betriebs- und Privatfeiern, so waren es zum Schluss durchschnittlich ein bis zwei Engagements in der Woche.“ Zwar liegen für 2011 inzwischen wieder mehrere Anfragen vor. Aber ein solides Standbein daheim ist auch nicht zu verachten.

Gute Kontakte zu Sängern und Kabarettisten

Dennoch - kann eine Kulturscheune mit Unterricht für Gesang, Gitarre und Klavier, mit Workshops und einer Bühne für Kleinkunst und Kabarett im kleinen Bechtolsheim erfolgreich sein? „Natürlich“, sagt die Sängerin mit Überzeugung. Wir haben eine sehr nette Nachbarschaft, der Bürgermeister unterstützt unsere Pläne und es gibt hier viele Menschen mit Interesse an kulturellen Angeboten.“

Roland Kalus unterrichtet bereits drei kleine Gitarrenschüler aus der näheren Umgebung und Elke Diepenbeck hat gute Kontakte zu Sängern und Kabarettisten, die in Rheinhessen auftreten oder Workshops abhalten würden.

Und dann gibt es ja auch noch den schönen freien Hof zwischen den Gebäuden. Der, so überlegt das Künstler-Ehepaar schon jetzt, würde sich doch prima eignen zur Bewirtung von Gästen.

Die Weihnachtstour mit Ladies NYGHT liegt nun hinter uns und wir freuen uns auf Sommer-Auftritte uns unser Programm "Summer Calling"
Die neue CD kann man unter LadiesNyght.de bestellen!

Hier sind meine nächsten öffentlichen Live Termine 2018:

  • 17.02.  15:30h Familien-Konzert mit der HR BigBand im HR Sendesaal  (Jim Knopf, Urmel & Co.)
  • 18.02.  15.30h Familien-Konzert mit der HR BigBand im HR Sendesaal  (Jim Knopf, Urmel & Co.)
  • 24.03.  20:00h Coolsville beim Whiskytasting KulturGUT Bechtolsheim / AUSVERKAUFT
  • 07.04.2018 20 Uhr, Private Veranstaltung, Kettenheim
  • 30.04.  21:00h Uhr Tanz in den Mai in Taunusstein mit den NightBirds
  • 09.06.  22:00h NightBirds Theatrium Wiesbaden
  • 16.06.2018 20 Uhr, Sängerhalle Nack - Leider vom Veranstalter abgesagt
  • 24.06.2018 17-19 Uhr, Coolsville, Kultursommer Oppenheim, Marktplatz
  • 21.07.2018 20 Uhr. Private Veranstaltung, Sprendlingen
  • 16.08.2018 19 Uhr, Ballplatz Benefiz


 

 

Kurzbiographie:

  • geboren 1961 in Koblenz
  • klassische Klavier- und Gesangsausbildung
  • 1985 Förderpreis der Universität Mainz für besondere künstlerische Leistungen im Fach Musik
  • Sängerin der Pop-Rock-Band Cha O. von 1985-1988 mit mehreren hundert Live-Auftritten und Veröffentlichungen in TV und Rundfunk)
  • 1991/92 Studioproduktionen (Backgroundvocals) mit Edo Zanki
  • 1992 bis 1994 Gesangsdozentin für Jazz und Pop an der FMWp
  • seit April 1996 "Ladies Nyght", Vocal Jazz Trio
  • September 1997 “Die Teufelin”, Musical in den Mainzer Kammerspielen
  • September 1997 Veröffentlichung der CD “Deep ´n Back”
  • Juli 1999 Opener für Gianna Nannini mit “Deep ´n Back”
  • 02/2000 Gewinner SWR-1-Contest „My Generation“ mit Deep ´n Back
  • Frühjahr 2000 CD-Produktion Deep ´n Back
  • 2002 Hauptrolle in der Revue "Büro Büro" Mainzer Kammerspiele
  • 2003 Interpretin des Düsseldorfer Messesongs "Welcome to Drupa"
  • 2003 Gesangscoaching Revue "Danke Amerika" Mainzer Kammerspiele
  • 2004 Sound of Cinema, Orchesterkonzert mit der Baden-Badener Philharmonie
  • 2004 20 Jahre NightBirds auf dem Theatrium Wiesbaden
  • 2004 Musikalische Leitung Revue "Idole", Mainzer Kammerspiele
  • 2004 7. Weihnachtstournee mit Ladies NYGHT
  • 2005 Cd - Veröffentlichungen: Ladies NYGHT "How to Fly", Hans York "Inside Out"
  • 2005 Cd - Produktion in Kanada mit Barbara Leah Meyer
  • 2005 Sound of Cinema, Orchesterkonzert mit der Baden-Badener Philharmonie
  • 2005 8. Weihnachtstournee mit Ladies NYGHT
  • 2009 Nahost Tournee mit dem Landesjugendjazzorchester Hessen
  • seit 2011 betreibe ich die Feinkunstbühne "Das KulturGUT" in Bechtolsheim

Ich habe über die Jahre – genauer gesagt seit 1979, wenn man den Koblenzer Bachchor mal außen vor läßt - in einer mir nicht mehr nachvollziehbaren Anzahl von Bands gesungen. Die wichtigsten Stationen meiner musikalischen Historie möchte ich Euch kurz vorstellen.  
Kurz nach Studienbeginn in Mainz wurde das Stilbruch-Schmerztett ins Leben gerufen und tingelte jahrelang mit witzigen Konzerten, Straßenmusik und gar einer 50er-Jahre-Revue durch Deutschlands Clubs und Hallen. Dann kam Valentine, ein ebenfalls vier - bis fünfstimmiger Jazzchor mit Studienkollegen der Mainzer Uni.
Als ich in die Frankfurter Kultband Chao einstieg, war es endgültig um die ordentliche Ausbildung an der Uni Mainz geschehen. Von 1985 bis 1988 habe ich mit Hannsjörg Scheid, Tom Schlüter, Michael Kercher und anderen hunderte von Gigs gespielt und wilde Zeiten erlebt. Allem Anschein nach hat meine Stimme trotzdem durchgehalten.... und durfte dann wieder etwas feiner erklingen bei Pop und Fusion mit A la Carte aus Mainz – da konnte ich auch endlich mal mein vom Uni-Förderpreis erworbenes Keyboard einsetzen! Um die Quotenregelung auch im so männerdominierten Musikgewerbe durchzusetzen, bat mich irgendwann Ende der 80er Jahre ein buntes Häuflein grandioser MusikerInnen, die 50% Frauenanteil bei den Mozzarella Maniacs herzustellen. Hier durfte ich endlich meine Lieblings-Connie-Francis-Titel einbringen, auch sonst war das Programm ziemlich schräg..

Seit mittlerweile 34 Jahren gibt es die Wiesbadener pardon Taunussteiner Nightbirds. Und seit gefühlten 103 Jahren mische ich dort mit...Nightbirds - das heisst Party pur, Spass und gute Laune, vor allem wenn die 6 Bläser ihre berühmt-berüchtigten absolut synchronen Esther-Williams-Gedächtnis-Tanzeinlagen darbieten. Eine Homepage haben die www.Nightbirdsde natürlich auch.

Mein Herzblut-Projekt deep´n back mit eigenen Titeln und Texten schläft nach langen Jahren brotloser Club-Tingelei momentan den verdienten Erholungsschlummer, wird aber bei Bedarf immer mal wieder reanimiert! Deep´n back macht Musik in der Tradition der amerikanischen Singer/Songwriter, mal laut - mal leiser und immer mit viel Leidenschaft. Da sowas aber meist nicht für einen vollen Magen sorgen kann, ist dafür und für die Partymusik im kleinen feinen Rahmen meine Cover-Band "DisCover" zuständig. Die gleichen Musiker wie bei deep´n back , aber mit anderem Programm.

Ladies Nyght gibt es auch schon seit 1996 - mit Nanni Byl und Annika Klar im Jazz-Vocal-Powertrio.

Ein etwas jüngeres Baby – als hätte frau noch nicht genug zu tun - ist die Gruppe  "B.O.N". Zusammen mit dem Klangzauberer und Gitarristen Tilmann Höhn und dem Nightbirds-Frontmann Torsten Haus interpretiere ich die schönsten Merkwürdigkeiten der letzen Dekaden. Von „Lamb lies down on Broadway“ über „Highway to hell“ bis hin zu „Whole lotta love“ alles nur mit zwokommafünf Stimmen und einer Wundergitarre.

Seit einigen Jahren wirbele ich in den mainzer kammerspielen nicht nur auf der Bühne, sondern bin auch für die Einstudierung und die Vocal-Arrangements der erfolgreichen Zeitgeist-Revuen von Claudia Wehner zuständig.

Wenn es die Zeit erlaubt, reise ich dann noch mit dem LJJO durch die Welt, singe Filmhits mit der Baden-Badener Philharmonie und treibe die allerneusten Projekte voran - denn es soll ja nicht langweilig werden.

Deshalb gibt es auch seit dem Herbst 2011 Das KulturGUT in Bechtolsheim, meinem neuen Wohnort, wo ich neben meist ausverkauften Veranstaltungen wunderbarer Künstler aus nah und fern diverse Unterrichts - und Weiterbildungsangebote verwirkliche. Schaut  mal rein! www.daskulturgut.de